• +43 3462 7709
  • direktion@vs-deutschlandsberg.at

Allgemein

Am Grundlsee

Am 16. September fuhren die 4a Klasse und meine Klasse die 4b der Volksschule Deutschlandsberg, zum Grundlsee auf Schullandtage.
Wir freuten uns alle so sehr. Drei Stunden später kamen wir mit dem Bus im Jufa an und bezogen unsere schönen Zimmer. Nach dem Essen machten wir einen Ausflug zum Salzbergwerk Altaussee.
Alle bekamen weiße Hosen und Jacken und ein Mann erklärte uns den Salzabbau im 7° Celsius kalten Bergwerk. Wir sahen pures Steinsalz als wir durch einen Stollen gingen. Schnell rutschten wir über lange Holzrutschen, wie früher auch die Bergmänner, in die Tiefe hinunter. Später kamen wir zu einem Salzsee. Dort bei der Musikshow spiegelte sich das Licht im Wasser, das war wunderschön.
Am nächsten Tag ging es los zur Bootsfahrt. Wir fuhren bei der            3 Seen-Tour quer über den Grundlsee. Nach einer kurzen Wanderung erreichten wir den geheimnisvollen Toplitzsee. Ein Plättenboot brachte uns, an Wasserfällen vorbei, zum romantischen Kammersee. Am Abend hatten wir noch einen riesigen Spaß beim Baden und Rutschen in der Grimmingtherme. Erschöpft und müde fielen wir in unsere Betten.
Am Mittwoch fuhren wir ins Salzkammergut zum Dachstein.
Mit der Gondel ging es hoch hinauf zur Schönbergalm.
Ein Höhlenführer zeigte uns die Rieseneishöhle und erzählte von Bären, die damals dort gewohnt hatten. Verschiedene Farben beleuchteten die Eisskulpturen, die wunderschön glitzerten. Später ging es noch zum Kletterpark. Ich durfte auf der großen Kletterwand klettern, das war sehr aufregend. Außerdem machten wir noch ein Lagerfeuer und wir haben lustige Lieder gesungen.
Ich werde unsere Schullandtage nie vergessen!

(aus den Erlebniserzählungen der Kinder der 4b Klasse der Volksschule Deutschlandsberg)

DANKE, lieber Elternverein!

Der Elternverein ermöglichte durch verschiedene Veranstaltungen im Laufe des Schuljahres einen Zuschuss für die Abschlussfahrt der 4. Klassen.

Auch die Unterstützung einzelner Projekte wurde ermöglicht.

So konnten wir uns stellvertretend bei Frau Bianca Koren, einer engagierte Mitarbeiterin des Elternvereins am Dienstag im Beisein der Physiotherapeutin offiziell für die Bezahlung von zwei Therapieeinheiten bedanken.

Ein herzliches Danke gilt auch allen Mitarbeiter des Elternvereins mit ihrem Obmann Markus Kotrasch.

Schulübergreifend Freundschaften schließen

….gelingt beim gemeinsamen Legobauen.

Auf Einladung der Klassenteams der MSK besuchte die 3. Klasse der VS Hollenegg mit ihrer Lehrerin, Frau Annemarie Zechner, in der letzten Schulwoche die VS Deutschlandsberg.

Gemeinsames Bauen nach Plänen und Programmieren am Tablet machte offensichtlich Spaß!! Auf Einladung der Gäste gab es zum Abschluss Eis für alle am Hauptplatz und ein wenig Zeit zum Spielen im Rathauspark.

Wir freuen uns auf ein erneutes Zusammentreffen mit den Kindern in der VS Hollenegg im September.

Lesenacht der 3A

Was gruselt und wuselt auf dem Dachboden der VS Deutschlandsberg? Die 3A wollte das genauer wissen und da man Gespenster nur in der Nacht beobachten kann, schliefen die Kinder in der Schule.

Am Vormittag begannen wir uns schon „einzulesen“  – unser Buch „Der Gruselwusel“ von Christine Nöstlinger zog uns in seinen Bann. Wir bastelten einen Gruselwusel mit dem wir dann am Abend Geisterlieder singend durch die Stadt zogen. Und da ein Gruselwusel sich am liebsten von Spinnweben ernährt, mussten wir zur später Stunde den Dachboden der VS Deutschlandsberg aufsuchen, wo es davon genug gab. Dort lasen wir auch noch einen Teil des Buches weiter. Das Ende des Buches durfte dann jedes Kind mit Taschenlampe im Schlafsack fertig lesen.

Am nächsten Morgen bekamen alle nach dieser aufregenden Nacht noch ein gutes Frühstück und sie gingen mit ihren Gruselwuseln müde nach Hause.

Tolle Leistung beim Bezirksfußballturnier

Mit 12 Jungs ist die Volksschule Deutschlandsberg zum diesjährigen Bezirksfußballturnier am 28. Juni 2019 angetreten. Bei optimalen äußeren Bedingungen wurden die ersten Gruppenspiele allesamt gewonnen. Beim Platzierungsspiel kam es zum Elfmeterkrimi und da hatte leider der Gegner das bessere Ende für sich (5:4)!

Danach wurde weiter hochmotiviert um jeden Punkt, jedes Tor gekämpft und zum Schluss schaute für die tapferen Fußballer unserer Schule der ausgezeichnete 7. Gesamtrang raus.

Gratulation an das Fußballteam der VS Deutschlandsberg!

Happy Together

Unter diesem Motto luden die Volksschule Deutschlandsberg und die NMS2  zu einem  gemeinsamen Konzert im Stadtpark ein. Die Veranstaltung war gut besucht und ein Riesenerfolg!

Der Schulchor der Volksschule und der Chor der NMS2, die übrigens beide mit dem „Meistersinger“-Gütesiegel 2018 ausgezeichnet sind, beeindruckten das Publikum mit großartigen Darbietungen – unter anderem aus den Bereichen Gospel, Jazz und Volksmusik. Zudem gab es noch perfekt einstudierte Tanzauftritte der Tanzgruppe TFZ der NMS2. Sogar um die Tontechnik kümmerten sich Schüler der NMS2!

Besonderer Dank ergeht an die beiden Chorleiterinnen Lea Wippel und Karin Royer sowie an alle Kinder, die mit viel Eifer und Ausdauer für diesen einzigartigen Auftritt geprobt haben.

„Die dumme Augustine“

Die dumme Augustine möchte auch so gerne im Zirkus auftreten, wie ihr Mann, der dumme August. Doch wer soll sich um die Kinder kümmern, wer soll den Haushalt führen? Der dumme August hat viel zu tun, da er doch proben muss und dann der Star im Zirkus ist.

Doch eines Tage bekam die dumme Augustine ihre Chance zu zeigen, dass sie das ebenso gut kann, da der dumme August mit Zahnschmerzen zum Zahnarzt musste.

Alle waren begeistert und selbst der dumme August sah ein, dass seine Frau richtig gut war. Von da an teilten sie sich sowohl die Arbeit im Zirkus als auch die Hausarbeit und alle waren zufrieden.

Die Theatergruppe der VS Deutschlandsberg, unter der Leitung von Petra Fasching und mit großer Unterstützung von Monika Schirgi, setzte sich intensiv mit dem Kinderbuch „Die dumme Augustine“ auseinander. Sie improvisierten, erfanden Szenen, Dialoge und bastelten an den Kostümen. Das tolle Bühnenbild wurde von der 3A gestaltet.

Nach vielen Proben war das Stück nun aufführreif. Alle Kinder der VS Deutschlandsberg und viele Eltern, Verwandte und Freunde kamen zu den drei Aufführungen und beklatschten die Schauspielerinnen, die sich stolz und zufrieden verbeugten. Es war eine Freude zu sehen, wie sich das Selbstbewusstsein der Kinder im Laufe dieses Projekts verbessert hatte und mit welcher Spielfreude und Ernsthaftigkeit sie bei der Sache waren.

Projekttage in Stubenberg am See

Bei herrlichen äußeren Bedingungen verbrachten die 4a und die 4b Klasse mit ihrem Betreuerteam unvergessliche Tage in der Oststeiermark am Stubenbergersee.

Neben den kulturellen Highlights wie dem Besuch des Tierparks Herberstein bzw. des Keltendorfes am Kulm wurde – aufgrund der hohen Temperaturen – der Wassersport zum täglichen Muss dieser Tage.

Gemeinsame klassenübergreifende Erlebnisse in der Gruppe spiegelten die Harmonie der letzten vier Jahre wider. Die Fahrten auf der Wasserrutsche, die großen Welse bei der Brücke (~ 1m lang!), der Indoor Spielplatz im JUFA, das Fußballspielen, der Morgenlauf rund um den See und die kulinarischen Schmankerln rundeten diese gelungenen Projekttage optimal ab.

Vor allem der respektvolle Umgang der Kinder untereinander und der Zusammenhalt der Viertklassler imponierten dem Lehrerteam!

Danke an den Elternverein der VS Deutschlandsberg für die finanzielle Unterstützung. Dadurch konnten der Eintritt und die Workshops im Keltendorf am Kulm finanziert werden!

Fußbälle am Ende des Schuljahres

Rechtzeitig vor Schulschluss wurden ALLE Klassen der Volksschule Deutschlandsberg mit neuen Fußbällen ausgestattet. Ein großes Dankeschön unserem Schulpartner Hervis Deutschlandsberg für die großzügige Spende!

Gerade in den letzten Schulwochen bieten sich Bewegung und Spiele im Freien an. Dann darf natürlich der Fußball nicht fehlen!

Mehr Sicherheit im Sattel

Unter dem Motto „Für mehr Sicherheit im Sattel“ wurde unsere Schule ausgewählt, am bundesweit ausgetragenen AUVA – Radworkshop teilzunehmen. Die für Schulen kostenlose Sicherheitsinitiative wird von der AUVA und den Länderpartnern finanziert. Ziel der Präventionsmaßnahme ist es, Kinder und Eltern dabei zu unterstützen, sattelfest, motiviert und vor allem sicher durchs Leben zu radeln.

Vom Schneckenrennen, über die Bremsübungen bis hin zum Einhändigfahren wurde den Kindern ein großes Spektrum geboten. Die Schülerinnen und Schüler waren mit großer Freude am „Radeln“.

Vor allem für die vierten Klassen war dieser Workshop eine willkommene Vorbereitung für die kommende Radfahrprüfung.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Webseite nutzen zu können. mehr Informationen